Vorbereitende Arbeiten für Bahnhaltepunkt (13.11.2018)

Vorbereitende Arbeiten für Bahnhaltepunkt

Bild: Bürgermeister Manfred Krä und Dipl. Ingenieur Manfred Hacker vom Planungsbüro KEB an der Baustelle

Im Ortsteil Hunderdorf ist die Errichtung eines Bahnhaltepunktes für das Industriegebiet Straubing-Sand geplant. Von der Gemeinde konnte hierzu im Rahmen eines Grundstückstausches die erforderliche Fläche erworben werden. Als vorbereitende Maßnahme wurde nun ein Teilstück der noch vorhandenen alten Kreisstraße ausgebaut und als Ackerfläche für die benötigte Tauschfläche rekultiviert. Dieses ehemalige Kreisstraßenstück mit einer Länge von 190 Metern hatte als Stichstraße seit vielen Jahren keine Funktion mehr. Um die landwirtschaftliche Nutzung sicherzustellen war weiterhin die Errichtung eines Wirtschaftsweges erforderlich, der mit dem Unterbau der auszubauenden Stichstraße hergestellt wurde.

 

Eine Teilfläche, auf der auch der Bahnhaltepunkt errichtet werden soll, wurde ebenfalls mit dem Ausbaumaterial aufgefüllt und kann nun als Wendeplatte für den Schulbus genutzt werden. Bürgermeister Manfred Krä besichtigte zusammen mit dem Planungsbüro die Baumaßnahme, die in den nächsten Tagen von der Firma Streicher fertiggestellt wird. Wie Bürgermeister Krä betonte, wurden damit von Seiten der Gemeinde alle Voraussetzungen geschaffen, um den Bahnhaltepunkt verwirklichen zu können. Die Anbindung des Haltepunktes an das Industriegebiet erfolgt über einen noch zu errichtenden Geh- und Radweg vom geplanten Haltepunkt Hunderdorf bis zum Europaring.

 

drucken nach oben