Rad­weg bis Strau­bing (14.12.2017)

Radweg bis Straubing

Bild: Bürgermeister Alfons Neumeier, Markus Köppl, Matthias Oswald und Martin Bauer, Firma Streicher, Xaver Fleischmann, KEB, Volker Mittermeier, Staatliches Bauamt, Horst Roithner, WZV, Manfred Hacker, KEB, Günter Stephan, VG Aiterhofen, und Armin Winter, Tiefbauverwaltung (von links), bei der Bauabnahme. (Foto: jb)

Salching. Die Radfahrer werden sich freuen, können sie doch nun von Straubing bis nach Leiblfing auf einem eigenen Radweg fahren. Mit dem rund 950 Meter langen kombinierten Geh- und Radweg innerhalb der Gemeinde Salching, der durch ein Hochbord von der Staatsstraße 2141 getrennt ist, erfolgte nun der Lückenschluss.Innerhalb Salchings wurde im Radweg, auf einer Länge von 485 Metern, ein neuer Oberflächenwasserkanal verlegt. Aufgrund der Höhenunterschiede zu den Privatgrundstücken wurden rund 200 Meter Mauerscheiben eingebaut und entlang der angrenzenden Grundstücke die Zäune erneuert.Hinzugekommen ist eine Oberbauverstärkung entlang der 2141 zwischen Salching und Ehetal, einschließlich des Kreisverkehrs. Dadurch wurden Schäden in der Fahrbahn beseitigt und innerhalb der Ortschaft Salching durch den Einbau einer lärmmindernden Asphaltschicht die Lärmsituation für die Anwohner sowie die Verkehrssicherheit verbessert.Im Zuge der Maßnahme wurden auf einer Länge von 140 Metern die Wasserleitung sowie einige Hausanschlüsse erneuert.