Parteiübergreifende Zusammenarbeit gelobt (21.04.2018)

Parteiübergreifende Zusammenarbeit gelobt (21.04.2018)

Foto: Nach der Ehrung von rechts: CSU-Ortsvorsitzender Martin Meilinger, Bürgermeister Alfons Neumeier, die Geehrten Jiri Smejkal, Albert Harlander, Anton Scheidhammer und Bezirkstagskandidat Franz Schreyer

Salching.(jb) Bei der Ortshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Salching-Oberpiebing, am Donnerstag im Sportheim Salching, würdigte Bürgermeister Alfons Neumeier, Überparteilicher Bürgerblock (ÜPBB), die hervorragende parteiübergreifende Zusammenarbeit der Listenverbindung CSU/ÜPBB, die 2014 mit einer Aufbruchstimmung begann.

Der CSU-Ortsvorsitzende Martin Meilinger zog in seinem Arbeitsbericht, über die letzten beiden Jahre, das Fazit: Der CSU-Ortsverband habe, trotz des bundesweit herben Stimmenverlustes bei der Bundestagswahl 2017, mit Veranstaltungen den Wahlkampf von Alois Rainer nachhaltig unterstützt, wie beispielsweise bei dessen Radltour, wo Rainer beim Info-Stand in Salching einen Zwischenhalt einlegte und anschließend nach Mitterharthausen begleitet wurde. In dem Zusammenhang bedankte sich Meilinger bei den Plakatierern für ihr Engagement. Zusammen mit den Freunden von der ÜPBB habe man nach Heilig-Drei-Könige wieder eine Sammelaktion für abgeschmückte Christbäume durchgeführt, die bei den Gemeindebürgern gut angekommen sei. Für den Ortsverband komme es nun darauf an, neue Mitglieder zu gewinnen. Dabei sollen vor allem jüngere Interessenten angesprochen werden.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung brachte Schatzmeister Thomas Rott den Kassenbericht. Danach ergab die Bilanz für den Berichtszeitraum einen Kassenüberschuss in Höhe von 22 Euro. Bürgermeister Alfons Neumeier wies in seinem Grußwort darauf hin, dass die Gemeinde Salching nach wie vor schuldenfrei sei und dies auch so bleiben soll. Über den  Zusammenhalt sagte der Bürgermeister, die Gemeinde könne sich glücklich schätzen, dass sich viele Bürger ehrenamtlich engagieren und zum Wohle der Allgemeinheit in den Vereinen und Organisationen einbringen. Sie alle seien Teil einer lebendigen Zivilgesellschaft, die unsere Gemeinde auf den richtigen Weg hält. Deshalb freue er sich als Bürgermeister besonders auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit allen, denen das Wohl Salchings am Herzen liege, nach dem Leitspruch: „I mog meine Gemeinde.“

Der Bürgermeister ging dann auch noch auf die vor dem Abschluss stehenden Einrichtungen in der Gemeinde ein: Offene Ganztagsschule, Gemeindebücherei und den Kultur-Treff in Oberpiebing. Unter der Leitung des Bezirkstagsdirektkandidaten Franz Schreyer aus Straubing, fand dann die Wahl der Delegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Europawahl 2019 statt. Die Delegierten sind: Wolfgang Günther und Vincent Liebl, Ersatzdelegierte Martin Meilinger und Alexander Rott.

Ein Schwerpunkt in der Veranstaltung war das Referat von Franz Schreyer über die Aufgaben des Bezirks Niederbayern, hier besonders die Mitwirkung des Bezirks bei der Finanzierung von Soziales, Gesundheit, Kultur, Bildung und Jugend, Fischerei und Umwelt. Schreyer würdigte dabei die gute Arbeit von Präsident Dr.Olaf Heinrich und seines Vize Franz Schedlbauer.

Zum Schluss ehrte  CSU-Ortschef Meilinger mehrere Parteifreunde für langjährige Mitgliedschaft in der CSU. Eine Urkunde erhielt für 30 Jahre Alfons Richter, für 35 Jahre Rosa Beiderbeck, Martin Niedermeier  und Richard Wagner. Eine Urkunde und einen Porzellanlöwen erhielten für 45 Jahre Albert Harlander, Anton Scheidhammer und Robert Schießl.