Kunst am Bürgerhaus Geltolfing (24.08.2018)

Kunst am Bürgerhaus Geltolfing (24.08.2018)_1

Bild: Bürgermeister Manfred Krä, Geschäftsstellenleiter Günter Stephan, Kämmerer Martin Eyerer und Künstler Gerhard Kadletz bei der Übergabe des Kunstwerkes am Bürgerhaus Geltolfing

Davor stehen bleiben, es fotografieren, sich daran erfreuen, kontrovers darüber diskutieren: Auf Kunstwerke im öffentlichen Raum reagieren die Menschen ganz unterschiedlich. Und dies ab dieser Woche auch am Geltolfinger Bürgerhaus. Hier konnte das Kunstwerk fertiggestellt und vom Künstler Gerhard Kadletz an die Gemeinde und damit an die Bürgerschaft übergeben werden.

Da an öffentlichen Bauten auch Mittel für Kunst eingesetzt werden sollen, entschied sich der Gemeinderat im Juni für eine entsprechende Auftragsvergabe. Mit den Themen Gemeinschaft und Freunde als Attribute des Bürgerhauses fiel die Wahl auf eine fünf-gruppige Personengruppe aus Granit. Mit diesen „Bürgern vor dem Bürgerhaus“ steht das Gemeinschaftsgebäude nie verlassen da, so der Künstler.

Die fünf Figuren wurden aus fünf verschiedenfarbigen Granitstelen herausgearbeitet, die alle aus einem Steinbruch bei Nammering im Bayerischen Wald stammen. Die Figuren sind damit trotz der farblichen Unterschiede quasi miteinander verwandt. Jede Figur wurde vom Künstler aus dem Rohmaterial passen entwickelt. Die Figuren wurden in einer dreier-Gruppe und einer zweier-Gruppe aufgestellt. Die dreier-Gruppe befindet sich auf einem Sockel der mit Cortenstahl ummantelt und mit Granit gepflastert ist. Auf dem Cortenstahlband sind Wörter zum Thema Bürgerhaus aufgeschweißt. Wie Bürgermeister Manfred Krä bei dem Übergabetermin erwähnte, ist vor allem die Figur des „Streichelbuams“ hervorzuheben, der aus schwarzem Granit besteht und zu seinem Papa aufblickt. Die nach oben ausgerichtete polierte Nase verführt den Betrachter darüber zu streicheln und einen Wunsch zu äußern.

Hingewiesen wurde vom Bürgermeister auch darauf, dass die Kunst im Rahmen der Dorferneuerung Geltolfing vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern finanziell gefördert wird. Mit der dadurch möglichen Umsetzung dieses Werkes wird das Erscheinungsbild der Gemeinde insgesamt aufgewertet und belebt. Mit dem frei zugänglichen Kunstwerk gehört dieses zum Alltag der Menschen, die hier vorbeikommen oder sich im Bereich des Bürgerhauses aufhalten.

Künstler Gerhard Kadletz bedankte sich zum Schluss noch für die konstruktive Zusammenarbeit mit Bürgermeister, Gemeinderatsgremium und Verwaltung.

 

 Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhaus Gelt. 2  Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhaus Gelt. 3  Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhaus Gelt. 5  Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhaus Gelt. 1  Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhaus Gelt. 4

 

drucken nach oben