Erweiterung Rathaus mit Spatenstich gestartet (29.03.2019)

Spatenstich Barrierefrei

: Bauleiter Andreas Mainusch vom Planungsbüro Architekturschmiede, Hausmeister Manfred Paukner, Bauamtsleiter Thomas Rott, Tobias Binder von der Baufirma B+M Verputz GmbH, stellvertretender Gemeinschaftsvorsitzender Alfons Neumeier, Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä, Geschäftsstellenleiter Günter Stephan, Kämmerer Andreas Wanninger und stellvertretender Geschäftsstellenleiter Andreas Dorfner

Mit einem symbolischen Spatenstich haben die Bauarbeiten für den barrierefreien Umbau und die Erweiterung der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen begonnen. Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä und sein Stellvertreter Alfons Neumeier begrüßten dazu die Vertreter des Planungsbüros, der Baufirma und der Verwaltung.

Wie Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä hervorhob, wird im Zuge dieser Maßnahme mit der zentralen Aufzuganlage der dringende Bedarf eines barrierefreien Rathauses erfüllt. Weiterhin wird das Standesamt Gäuboden, das derzeit im Anwesen Straubinger Straße 6 untergebracht ist, wieder in das Verwaltungsgebäude integriert. Verwaltungsabläufe können dann effektiver abgewickelt werden. Da hierzu zusätzliche Büroräume erforderlich werden, erfolgt ein entsprechender Anbau an der Südseite des Gebäudes. Neugestaltet und vergrößert wird auch das Trauzimmer, der Sitzungssaal und der Zugangsbereich.

Insgesamt entsteht für die gesamte Baumaßnahme ein Kostenaufwand in Höhe von 965.000 Euro, der anteilig von den beiden Mitgliedsgemeinden Aiterhofen und Salching aufzubringen ist. Wie der Gemeinschaftsvorsitzende betonte, steht den Bürgern im gesamten Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen nach Fertigstellung der Baumaßnahme zum Jahresende ein zukunftsfähiges modernes Verwaltungsgebäude zur Verfügung.

In einem ersten Schritt werden derzeit vorbereitende Arbeiten mit Verlegung der bestehenden Leitungen zur Nahwärmeversorgung, Änderung von Zwischenwänden im Bestandsgebäude und Baugrubenaushub durchgeführt.