Spannender und fairer Sport beim 1. ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock" - EC EBRA Aiterhofen souveräner Sieger beim gelungenen Auftaktturnier

1. ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock"

Bild: Die Siegermannschaft eingerahmt von den Zweit- und Drittplatzierten, dem Vorsitzenden des EC EBRA Aiterhofen und den Ehrengästen.

 

Die Verantwortlichen der Gemeinden Aiterhofen, Feldkirchen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen, gleichzeitig Mitglieder der "ILE Gäuboden", freuen sich über ein erfolgreiches Turnier um den ILE-Gäuboden-Wanderpokal "Eisstock". Zehn von zwölf Eisstockvereine im ILE-Gebiet nahmen an diesem Turnier in der wunderschönen Aiterhofener Stockhalle teil. In zwei Vor- und einer Finalrunde wurde hervorragender Eisstocksport geboten. Auch der gesellschaftliche und gemütliche Teil kam nicht zu kurz. Bei der abschließenden Siegerehrung konnte der Erste Bürgermeister der Gemeinde Aiterhofen Manfred Krä in seiner Funktion als Schirmherr den Wanderpokal an den Sieger - EC EBRA Aiterhofen - übergeben.

 

Bereits am Donnerstagabend ging das erste Vorrundenturnier über die Bühne. Hier setzte sich der Favorit EC EBRA Aiterhofen (10:0 Punkte) souverän als Sieger durch. Den zweiten Platz erreichte die DJK Leiblfing (8:2 Punkte), Dritter wurde der SV Salching (6:4 Punkte). Die weiteren Plätze belegten das Team EC Oberschneiding II (4:6 Punkte), KV Bavaria Mitterharthausen I (2:8 Punkte) und der EC Niederharthausen (0:10 Punkte).

 

1. ILE-Gäuboden-Pokal Eisstock

 

Das zweite Vorrundenturnier am Freitagabend war an Spannung kaum zu überbieten. Der ESC Straßkirchen wurde letztlich mit 8:2 Punkten Sieger dieses Wettkampfs. Dahinter ging es äußerst knapp zu. Das Team Bavaria Mitterharthausen II freute sich mit 5:5 Punkten und einer Stocknote von 1,083 über den zweiten Platz. Dritter wurde der Spiel- und Sportförderverein Irlbach mit ebenfalls 5:5 Punkten und einer Stocknote von 0,724. Die weiteren Plätze belegten der EC Oberschneiding I (4:6 Punkte, Stocknote 1,078), der EC Schwimmbach (4:6 Punkte, Stocknote 0,931) und die Eisstockfreunde Hankofen (4:6 Punkte, Stocknote 0,629).

 

Unmittelbar im Anschluss an das zweite Vorrundenturnier wurden die Finalspiele ausgetragen. Jeweils im Modus „Best of 3“ spielten die beiden Dritten der Vorrundenturniere um den 5. Platz, die beiden Zweiten um den 3. Platz und die jeweiligen Gruppensieger um den Gesamtturniersieg. Letztlich freuten sich die Hausherren des EC EBRA Aiterhofen über den Turniersieg beim ersten ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock". Den zweiten Platz erreichte der ESC Straßkirchen. Dritter wurde das Team Bavaria Mitterharthausen II. Die weiteren Plätze belegten die DJK Leiblfing, der Spiel- und Sportförderverein Irlbach und der SV Salching.

 

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigte sich Schirmherr  Manfred Krä sehr erfreut über das gelungene Turnier. Die Wettkämpfe standen dem erfolgreichen Fußballturnier im vergangenen Juli in nichts nach. Er stellt nochmals die Grundlagen, den Sinn und die wichtigsten Ziele der "Integrierte Ländlichen Entwicklung Gäuboden" heraus. "Mit Hilfe der integrierten ländlichen Entwicklung sollen Entwicklungsansätze zur Stärkung des ländlichen Raumes entwickelt und die Wirtschaftskraft ländlicher Gemeinden gestärkt werden. Die nachhaltige Entwicklungsfähigkeit des gesamten Raumes soll gestärkt und die Region als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturraum weiterentwickelt werden. Durch den Zusammenschluss ist man auf die vielfältigen Aufgaben der Zukunft gut vorbereitet." Mit den ins Leben gerufenen gemeinsamen Sportveranstaltungen kann das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Bürgerinnen und Bürger der ILE-Gemeinden gestärkt und der Zusammenschluss in der Gesellschaft aktiv gelebt werden.

1. ILE-Gäuboden-Pokal Eisstock

Sein Dank galt neben den teilnehmenden Schützinnen und Schützen selbstverständlich dem Ausrichterverein EC EBRA Aiterhofen und der Gemeinde Leiblfing für die Organisation der diversen gemeinsamen Sportveranstaltungen in der ILE Gäuboden. Alle zwölf teilnehmenden Teams durften dann jeweils einen schönen Mannschaftspreis in Empfang nehmen. Die Schützen des EC EBRA Aiterhofen, des ESC Straßkirchen und Bavaria Mitterharthausen II erhielten zudem eine Medaille. Höhepunkt war selbstverständlich die Übergabe des Wanderpokals an den Sieger EC EBRA Aiterhofen.

 

Noch lange wurde in gemütlicher Runde und bei bester Bewirtung durch den Ausrichterverein über die vorangegangenen Duelle gesprochen und "fachgesimpelt". Die Sportler und auch die erstaunlich vielen Zuschauer waren sich einig, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war und nächstes Jahr beim 2. ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock" wieder alle dabei sein wollen. Gespannt darf man schon jetzt sein, ober der Wanderpokal dann den Besitzer wechseln wird.

drucken nach oben