Gemeinderatssitzung vom 27.03.2018

Herzog Tassilo Kelch

Bedarfsplanung für Kindertagesstätte

Schulweghelfer gesucht - aus der Gemeinderatssitzung

In der Gemeinderatssitzung am letzten Mittwoch war über Bauvorhaben, Auftragsvergaben für das Bürgerhaus Geltolfing und den Ankauf eines Heißwassergerätes zur Unkrautvernichtung zu entscheiden. Ausführlich beschäftigte den Gemeinderat die örtliche Bedarfsplanung nach dem Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz für die gemeindliche Kindertageseinrichtung. Weiterhin informierte Bürgermeister Manfred Krä den Gemeinderat unter anderem über eine Besprechung mit den Fachplanern zur geplanten Baumaßnahme an der Kindertagesstätte.

Der Bauantrag für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses am Franziskusweg wurde im Genehmigungsfreistellungsverfahren eingereicht. Hier nahm der Gemeinderat Kenntnis von dem Vorhaben. Für das Bauvorhaben „Nutzungsänderung eines ehemalig landwirtschaftlich genutzten Holzschuppens in eine Wohneinheit“ In Niederharthausen wurde nach Kenntnisnahme das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Da sich dieses Vorhaben im Bereich einer Hofstelle im Außenbereich befindet, wird dieser Bauantrag zur Genehmigung an das Landratsamt weitergeleitet.

Bedarfsplanung für Kindertagesstätte

Nach Durchführung und Auswertung einer Elternbefragung wurde dem Gemeinderat die aktuelle örtliche Bedarfsplanung von notwendigen Plätzen in Kindertageseinrichtungen und in der Tagespflege der Gemeinde Aiterhofen zur Beschlussfassung vorgelegt. Damit wird entschieden, welcher örtliche Bedarf unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Eltern und ihrer Kinder für eine kindgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung anerkannt wird. Hierbei sind auch die Bedürfnisse von Kindern mit bestehender oder drohender Behinderung an einer wohnortnahen Betreuung in einer Kindertageseinrichtung im Sinne des Bayerischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes zu berücksichtigen. Nach derzeitigem Stand wird die gemeindliche Kindertageseinrichtung „Maria Schutz“ demnächst  mit 97 Kindergartenkindern und 24 Krippenkindern belegt sein. Derzeit besteht jedoch nur eine Betriebserlaubnis für 84 Kinderartenkinder und 25 Krippenkinder. Erfahrungsgemäß werden im jeweiligen Kindergartenjahr zusätzlich noch weitere Plätze benötigt. Hier entsteht somit dringender Handlungsbedarf für die Erweiterung der Kindertagesstätte mit dann 4 Kindergartengruppen (4 x 25 Plätze) und 2 Krippengruppen (je 15 Plätze).

Mobile Raumlösung

Um die Neuanmeldungen in der Kindertagesstätte bereits im September realisieren zu können, wird bis zur Fertigstellung der vorgesehenen Baumaßnahmen mit Generalsanierung, Um- und Anbau, eine mobile Raumlösung erforderlich. Auch hierzu erteilte der Gemeinderat seine Zustimmung. Der entsprechende Planungsauftrag wurde an das Architekturbüro Wagner in Straubing erteilt. Für die mobile Raumlösung ist auch ein Förderantrag bei der Regierung von Niederbayern zu stellen.

Bürgerversammlung

Im Tagesordnungspunkt Mitteilungen und Sonstiges informierte Bürgermeister Manfred Krä das Gremium über die vor kurzem stattgefundene Bürgerversammlung, in der die vorgebrachten Fragen direkt in der Versammlung beantwortet werden konnten. Angemerkt wurde hierzu, dass ein defekter Verkehrsspiegel im Baugebiet Kreuzäcker demnächst erneuert wird. An der 380-kV-Leitung Plattling-Schwandorf werden im Bereich Moosdorf Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Dabei werden die vorhandenen 220-kV Leiterseile durch gleichwertige Leiterseile erneuert und die Isolatorketten getauscht. Die Arbeiten werden im Zeitraum Mitte Mai bis Mitte November 2018 ausgeführt. Vor Baubeginn wird sich die Baufirma mit den betroffenen Grundeigentümern in Verbindung setzen. Mit dem Architekturbüro und den Fachplanern Statik, Heizung, Sanitär, Elektro fand vor kurzem eine Besprechung in Bezug auf die Baumaßnahmen an der Kindertagesstätte Maria Schutz statt. Hier sind nun die weiteren Planunterlagen auszuarbeiten und die Kosten festzustellen. Da für die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg im Bereich Kreisverkehr und Herzog-Tassilo-Platz dringend Schulweghelfer gesucht werden, wurde appelliert, sich bei Interesse für dieses wichtige Ehrenamt bei der Gemeinde zu melden. Angesprochen wurde auch ein notwendiger barrierefreier Ausbau der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen. Die dritte Klasse der Herzog-Tassilo-Grundschule erhält auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von 200 Euro für eine mehrtägige Fahrt in das Schullandheim Haidmühle.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde noch der Auftrag für den Einbau einer mobilen Prallschutzwand und Möbel im Bürgerhaus Geltolfing erteilt. Diese Bauteile sind für die Sicherheit während der Nutzung der Schießanlage erforderlich. Beauftragt wurde weiterhin der Ankauf eines Heißwassergerätes zur Unkrautvernichtung. Diese Anschaffung mit Kosten in Höhe von 45.000 Euro erfolgt zusammen mit der Gemeinde Salching. Wie der Bürgermeister betonte, wird durch die Verwendung von heißem Wasser das Grundwasser nicht belastet und unerwünschter Bewuchs auf öffentlichen Flächen ohne Herbizide entfernt.

drucken nach oben