Abschließende Pflasterarbeiten im Neubaugebiet Kirchfeld III (01.03.2017)

Kirchfeld3Pflasterarbeiten

(von links) Geschäftsstellenleiter Günter Stephan, Bürgermeister Manfred Krä und Bauleiter Marco Frankl bei der Baustellenbesprechung

 

Aiterhofen: (st). Im Juni letzten Jahres wurde mit den Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet „Kirchfeld III“ im Ortsteil Aiterhofen begonnen. Seit einigen Tagen werden nun noch abschließende Pflasterarbeiten an den Gehwegen und Mehrzweckstreifen durchgeführt. Mit dem Abschluss der Arbeiten ist Anfang April zu rechnen. Anschließend kann mit einer Bebauung der Bauparzellen begonnen werden. Bürgermeister Manfred Krä überzeugte sich bei einem Baustellentermin vom planmäßigen Ablauf der Arbeiten durch die Firma Schedlbauer aus Konzell. Mit diesem Baugebiet entstehen auf dem 3,9 Hektar großen Gelände 31 Bauplätze für Einfamilienhäuser und 6 Bauparzellen für Doppelhäuser. Das neue Baugebiet westlich der Oberen Dorfstraße ist auf sehr große Nachfrage gestoßen und, wie Bürgermeister Manfred Krä betonte, sind alle Parzellen verkauft. Die Kosten für die gesamten Tiefbauarbeiten betragen  rund 1,5 Millionen Euro. Dabei wurden für den Wasserzweckverband die Wasserleitungen und für die Gemeinde die gesamte Kanalisation und etwa 700 m Straßen hergestellt. Bereits im Vorfeld der Erschließungsarbeiten wurden archäologische Grabungen auf der gesamten Fläche durchgeführt. Die Energieversorgung des Neubaugebietes erfolgt mit Erdgas. Verlegt wurden aber auch Glasfaserleitungen für einen zukunftsfähigen Breitbandanschluss der einzelnen Bauparzellen. Wie Bürgermeister Manfred Krä zusätzlich hervorhob, erhält das Baugebiet neben der Ortsrandeingrünung einen zentralen großzügigen Grünanger. Damit bekommt das Baugebiet seine eigene Identität und bildet mit den bestehenden Bauabschnitten im Bereich Kirchfeld ein attraktives Wohnquartier mit fußläufigem Anschluss bis in die Ortsmitte.

drucken nach oben