ILE-Gäu­bo­den­lauf war ein Er­folg (10.10.2017)

ILE Lauf Kinder

Blitzschnell von Anfang an. (Fotos: ih)

304 Teil­neh­mer – Wan­der­po­kal der schnell­sten Schu­le ging an Sal­ching

 

Salching. (ih) Es war ein Event, das die Gemeinden der ILE-Gäuboden geplant und durchgeführt haben. Sport ist gesund und so boten Aiterhofen, Feldkirchen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen einen ersten gemeinsamen ILE-Gäubodenlauf an. Austragungsort war Salching und mit 304 Teilnehmern war man hochzufrieden.
Das Wetter hätte besser sein können, an diesem „Tag der Deutschen Einheit“, an dem der 1. ILE-Gäubodenlauf stattfand. Aber sowohl Zuschauer als auch Teilnehmer ließen sich nicht abschrecken und trotzten dem Regen – nach dem Motto „bei schönem Wetter kann ja jeder laufen und feiern“. Und auch die Begeisterung war groß und wirkte ansteckend. Entlang der Laufstrecke wurde angefeuert. Großen Anteil hatte der erfahrene „Läufersprecher“ Peter Kroul, der mit Informationen aber auch lustigen Sprüchen bestens unterhielt.An Läufen gab es einen Ein-Kilometer-Lauf, einen Zwei-Kilometer-Gäuboden-Hüpfer, einen Fünf-Kilometer-Lauf und den Zehn-Kilometer-Lauf. Während bei den Ein- und Zwei-Kilometer Läufen Jahrgangsbeschränkungen gegeben waren, starteten beim Fünf- und Zehnkilometerlauf alle Altersklassen. Diese hatten auch Funktionslaufshirts erhalten. In allen Laufkategorien wurde durchgestartet. Und bei den Kilometern 2,5 sowie fünf und 7,5 gab es für die Läufer Verpflegungsstände. Parallel zu den Läufen liefen auch Unterhaltungsprogramme durch Energie Südbayern mit einem Kasperltheater und Kinderschminken, das gut angenommen wurde.Die Feuerwehren Salching und Oberpiebing hatten mit dem Grillen alle Hände voll zu tun. Und die weiteren Feuerwehren der ILE-Gemeinden lösten die Absperrung der Laufstrecken hervorragend als „Gemeinschaftsaufgabe“. Bürgermeister Alfons Neumeier aus Salching dankte allen Anwohnern für die Akzeptanz der Behinderungen während der Laufveranstaltung. Als Vorsitzender der ILE-Gäuboden sprach Bürgermeister Peter Bauer aus Irlbach und lobte die Organisatoren sowie die Veranstaltung.Spannend wurde es, als es zur Siegerehrung ging. So erhielt den Wanderpokal des Ein-Kilometer-Laufs für die schnellste Schule die Grundschule Salching. Die drei erstplatzierten Damen des Fünf-Kilometer-Laufes waren Victoria Hegedüs, Franziska Metz und Sabine Kroiss.Bei den Männern kamen Florian Zimmermann, Andreas Bauer und Leo Mauerer als die ersten drei ins Ziel. Als Sieger beim Zehn-Kilometerlauf gingen Christian Weiß, Thomas Giere und Manfred Semmler hervor. Bei den Damen hatten Irmgard Leibl, Kerstin Gahr und Myriam Wankerl die Nase vorne. Ausdrücklich wurde darauf hingewiesen, dass diese Wertung ein Volkslauf ist und keiner offiziellen Wertung der DLV unterlag. Für alle Teilnehmer gab es Medaillen und Urkunden sowie Pokale für die drei schnellsten Männer, die drei schnellsten Frauen und die drei schnellsten Teams.Das Gesamtresümee fiel sowohl bei den Läufern und Zuschauern als auch bei den Organisatoren positiv aus.

Grossansicht in neuem Fenster: ILE Lauf Siegerehrung Kinder Grossansicht in neuem Fenster: ILE Lauf Siegerehrung Damen Grossansicht in neuem Fenster: ILE Lauf Siegerehrung Herren
 Bild 1 Bild 2 Bild 3

zu Bild 1: Die ILE-Bürgermeister (Bürgermeister Bauer, Irlbach; Bürgermeister Neumeier, Salching; 3. Bürgermeister Engl, Aiterhofen) bei der Übergabe der Medaillen beim Ein-Kilometer-Mauerer-Lauf an die Teilnehmer.

zu Bild 2: Siegerehrung der Damen des Zehn-Kilometer-Laufs: (von links) Bürgermeister Ewald Seifert (Oberschneiding), Thomas Hanser Werkleiter Firma Boysen Salching, 2. Bürgermeister Gerolf Weinzierl (Salching), Bürgermeister Alfons Neumeier (Salching), 3. Bürgermeister Manfred Engl (Aiterhofen), Kerstin Gahr (Zweit-Platzierte), 3. Bürgermeister Thomas Rott (Salching), Erste Irmgard Leibl, Dritte Myriam Wankerl, Peter Kroul (Moderator), Bürgermeister Peter Bauer (Vorsitzender ILE Gäuboden).

zu Bild 3: Siegerehrung der Herren beim Zehn-Kilometer-Lauf: Bürgermeister Alfons Neumeier, in Stellvertretung für den Sieger Christian Weiß Ehefrau Lena Maria, 3. Bürgermeister Manfred Engl, Dritter Manfred Semmler, 3. Bürgermeister Thomas Rott und Zweiter Thomas Giere (von links).

drucken nach oben